Sturz und Unfall im Seniorenpflegeheim

Die Folgen eines Sturzes im Seniorenheimpflegeheim sind häufig mit gravierenden gesundheitlichen Schäden (z.B. Oberschenkelhalsbrüchen) verbunden. Regelmäßig werden wir von den Angehörigen mit der Durchsetzung von Schadensersatz u. Schmerzensgeldansprüchen beauftragt. In der Obhut einer solchen Einrichtung besteht das gesetzlich geregelte Recht, vor körperlichem Schaden bewahrt zu bleiben.

checkmate-1511866_1920Wir spezialisierte Rechtsanwälte im Medizinrecht/Arzthaftungsrecht prüfen, ob medizinische und pflegerische Notwendigkeiten bei dem betroffenen Mandanten berücksichtigt wurden.  Ein Pflegeversäumnis ist von uns nachzuweisen. Maßgeblich ist, ob sich der Unfall bei einer konkreten Pflege- oder Betreuungsmaßnahme ereignete. Die Gerichte bezeichnen das als einen sog. voll beherrschbaren Gefahrenbereich des Alten- bzw. Pflegeheims, so dass das Heim beweisen muss, dass der Unfall unvermeidbar war (Beweislastumkehr zugunsten des Heimbewohners).

Unfallvermeidung im Pflegeheim

Auf die enge Zusammenarbeit mit erfahrenen, unabhängigen, objektiven Gutachtern u. Ärzten, die unsere Mandanten unterstützen, legen wir großen Wert.

Zur Verdeutlichung der Rechtslage, einer unserer Fälle: Der bettlägerige Bewohner bleibt bei einer Pflegemaßnahme kurz unbeaufsichtigt, stürzt mit der Folge, dass er sich einen Beinbruch zuzieht.

Im Klageverfahren muss das Seniorenheim konkret beweisen, dass das Pflegepersonal alles vorgeschrieben Mögliche zur Unfallvermeidung unternommen hat. Durch vorliegende Versäumnisse konnten wir ein erhebliches Schmerzensgeld für den Mandanten erwirken.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Falsche Medikamente bekommen

Falsche Medikamente und Arzneimittel können schwere Folgen haben. Dabei ist diese Thematik in Deutschland gar nicht mal so selten.
Ärztepfutsch nach Operation

Ärztepfusch: Was tun und wie vorgehen?

Hier zeigen wir Ihnen, was Sie bei einem Ärztepfusch tun sollten und warum wir Ihr passender Partner im Bereich der Behandlungsfehler sind.
Wieviel Schmerzensgeld bekomme ich?

Darum brauchen Sie einen Rechtsanwalt, um Ihr Patientenrecht durchsetzten zu können

aut dem Kölner Stadtanzeiger wurden 2016 über 11.500 Beschwerden bezüglich eines mutmaßlichen Behandlungsfehlers bei Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Ärztekammern eingereicht.