Blog über Medizinrecht

Die Rechtsanwälte Bürger & Lenke aus Essen beraten auf Ihrem Blog über Medizinrecht zu Themen wie Patientenrecht, Arztrecht und allgemeine medizinische Fragen.

Wieviel Schmerzensgeld bekomme ich?

Schmerzensgelder - Version 2017

Hier finden Sie Urteile und Beschlüsse von Gerichten, die Sie interessieren könnten. Hier sind die Zahlungen, das Gericht und das Aktenzeichen aufgelistet sowie der Grund, warum Schmerzensgeld gezahlt wurde.
Zahnarzthaftung im Medizinrecht in Essen
,

Behandlungsfehler in der Zahnmedizin: Was zu tun und zu beachten ist

Lesen Sie hier, welche Schritte in die Wege geleitet werden müssen, um Ihr Recht bei einem zahnärztlichen Behandlungsfehler durchzusetzen.

Falsche Medikamente bekommen

Falsche Medikamente und Arzneimittel können schwere Folgen haben. Dabei ist diese Thematik in Deutschland gar nicht mal so selten.
Ärztepfutsch nach Operation

Ärztepfusch: Was tun und wie vorgehen?

Hier zeigen wir Ihnen, was Sie bei einem Ärztepfusch tun sollten und warum wir Ihr passender Partner im Bereich der Behandlungsfehler sind.
Wieviel Schmerzensgeld bekomme ich?

Darum brauchen Sie einen Rechtsanwalt, um Ihr Patientenrecht durchsetzten zu können

aut dem Kölner Stadtanzeiger wurden 2016 über 11.500 Beschwerden bezüglich eines mutmaßlichen Behandlungsfehlers bei Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Ärztekammern eingereicht.
Gesetzbuch mit Richterhammer - Medizinrecht

Anwalt für Patientenrecht

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen bezüglich des Patientenrechts. Dazu gehören: Was ist das Patientenrecht? Welchen Nutzen habe ich davon? Warum ist es so wichtig? Als Anwalt für Medizinrecht stehen wir Ihnen gerne bei Streitfällen bei und setzen Ihre Rechte durch.
Wieviel Schmerzensgeld bekomme ich?

Schmerzensgelder - Version 2016

Hier finden Sie Urteile und Beschlüsse von Gerichten, die Sie interessieren könnten. Hier sind die Zahlungen, das Gericht und das Aktenzeichen aufgelistet sowie der Grund, warum Schmerzensgeld gezahlt wurde.
Arzthaftung, leicht und einfach beim Anwalt
,

Aufklärung bei ärztlichen Eingriffen

Nach unserer Rechtsordnung zählen ärztliche Eingriffe generell als Körperverletzung. Mit Einwilligung des Patienten in die Operation handelt es sich aber um eine gerechtfertigte Verletzung.
Medizinrecht und Patientenrecht, Ihre Anwälte Bürger & Lenke
,

Sturz und Unfall im Seniorenpflegeheim

Die Folgen eines Sturzes im Seniorenheimpflegeheim sind häufig mit gravierenden gesundheitlichen Schäden (z.B. Oberschenkelhalsbrüchen) verbunden. Regelmäßig werden wir von den Angehörigen mit der Durchsetzung von Schadensersatz u. Schmerzensgeldansprüchen beauftragt.
Rechtsanwälte Bürger & Lenke sind für sie da!
,

Schönheitschirurgie und Plastische Chirurgie

Brustvergrößerung, Fettabsaugung, Lidstraffung, sind heute tägliches Geschäft der Schönheitschirurgie. Leider gehen Patienten oft mit einer völlig falschen Vorstellung in die Behandlung und haben keine Kenntnis darüber, dass es keinen speziellen Facharzt für Plastische Chirurgie gibt.
Ärztepfutsch nach Operation
,

Orthopädische Chirurgie

Häufig kommt es infolge eines Unfalles zu einem Knochenbruch. Betroffen sind Ober- u. Unterschenkel, Sprunggelenk, Schulter, Ober- u. Unterarm. Sowohl bei Brüchen als auch bei Verschleißerscheinungen, z.B. des Kniegelenkes, der Hüfte etc. wird eine Operation unumgänglich.
Neurochirugie und Ihr Recht
,

Neurologie

Falsche ärztliche Einschätzungen / Behandlungsmaßnahmen einer Vielzahl von Beschwerdesymptomatiken in Verbindung mit Kopfschmerzen werden den Patienten durch Unterschätzung der Symptome, voreilige Diagnosen, falsche Befunderhebung oft zum Verhängnis.
Viren und Bakterien verbreiten sich schnell
,

MRSA-Keime

Krankenhauskeime werden aufgrund des eklatanten Anstieges zu Recht zunehmend thematisiert. Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene spricht von 1 Millionen infizierten Patienten und 40.000,00 Todesopfern pro Jahr.
Medzinrecht - Bürger und Lenke - Rechtsanwälte
,

Medizinprodukthaftung

Aufgrund gravierender Beschwerden respektive eines Unfalls haben Sie sich mit einem neuen Hüftgelenk, Kniegelenk, einer Platte o. ä. versorgen lassen. Nach Operation und Reha war die Bewegung schmerzfrei möglich.
Medizinische-Vorsorge - Medizinrecht und Patientenrecht
,

Geburtsschaden

Das Schlimmste, was jungen Eltern widerfahren kann, ist nach 40 Wochen problemloser Schwangerschaft ein behindertes Kind in den Armen zu halten. Oft genügen 5 bis 10 Minuten Unachtsamkeit der Hebamme oder des Arztes während der Geburt, Ihr Kind dauerhaft zum Pflegefall zu machen.